Wieder Antifaschisten verurteilt!

Am 06.07.2015 hat der Prozess gegen ein Mitglied der SJD – Die Falken bzgl. der NPD-Blockade am 05.09.2013 am Domplatz stattgefunden.
Er wurde wegen “Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte” zu 50 Tagessätzen a 15€ + zur Übernahme der Kosten des Verfahrens verurteilt.
Nähere Informationen zum Prozessverlauf könnt Ihr dem Artikel auf Regensburg-Digital entnehmen:
Nun ist es an uns!
Lasst uns als Antifaschisten weiter kämpfen und uns druch solche willkürlichen Urteile nicht einschüchtern – ganz im Gegenteil!
KEIN FUSSBREIT DEM FASCHISCHMUS!!
Wer unsere Antifaschistische Arbeit unterstützen möchte;
Spenden bitte an:
SJD – Die Falken KV Regensburg
IBAN: DE777505 0000 0008 2882 35
BIC: BYLADEM1RBG
Sparkasse Regensburg
Katgeorie:Antifaschismus | Kommentare deaktiviert für Wieder Antifaschisten verurteilt!

Ermittlungsverfahren gegen Antifaschisten

Viele Antifaschistinnenen und Antifaschisten in Regensburg bekommen die Tage Post von der Polizei. Ihnen wird vorgeworfen an einer Blockade einer AfD-Veranstaltung am 2. Mai letzten Jahres teilgenommen zu haben. Zum Teil werden jetzt Ermittlungsverfahren eröffnet, zum Teil gegen Ermahnungen eingestellt. In beiden Fällen empfehlen wir sich gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft nicht zur Sache zu äußern  da es:

1. vom Gesetz nicht notwendig ist eine Aussage zur Sache zu machen
2.  juristisch keinen Vorteil bringt (auch ein “Nein” dass war ich nicht, führt nicht zu einem Stopp des Verfahrens)
3. die Polizei Strukturen kennen lernen will, die sie erstmal nichts angeht!

Wenn ihr Fragen habt, unsicher seid wie ihr euch jetzt verhalten sollt oder ähnliches könnt ihr gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Aber auch hier gilt: Keine Aussagen was passiert ist oder nicht passiert ist. Wir wissen ja nicht wer sonst noch mitliest.

Mail-Kontakt: buero@falken-regensburg.de

Antifaschismus ist notwendig – nicht kriminell!

Katgeorie:Antifaschismus | Kommentare deaktiviert für Ermittlungsverfahren gegen Antifaschisten

Antifaschismus ist notwendig – nicht kriminell!

Heute haben in Regensburg viele Antifaschisten einen Brief von der Polizei bekommen. Sie sollen an der Blockade des NPD-Trucks im vergangen September 2013 teilgenommen haben. Die Polizei fordert sie dazu auf,sich zu der Tat zu äußern. Wir können euch nur empfehlen dies nicht zu machen, da es:

1. vom Gesetz nicht notwendig ist, sich zu äußern
2. erstmal euch juristisch keinen Vorteil bringt (auch ein “Nein” dass war ich nicht, führt nicht zu einem Stopp des Verfahrens)
3. die Polizei Strukturen kennen lernen will, die sie erstmal nichts angeht!

Wir bitten euch, Kontakt mit uns oder dem Bündnis “Kein Platz für Nazis” aufzunehmen, wenn ihr auch so einen Brief bekommen habt. Gemeinsam können wir uns weitere Schritte (politisch als auch juristisch) überlegen.

Antifaschismus ist notwendig – nicht kriminell!

Katgeorie:Antifaschismus | Kommentare deaktiviert für Antifaschismus ist notwendig – nicht kriminell!