Protest gegen den Bundeswehr-Karriere-Truck

Der Bundeswehr-Karriere-Truck machte auch in Regensburg am Haidplatz halt um vor allem junge Menschen für den Beruf an der Waffe zu begeistern. Das haben wir natürlich nicht unkommentiert gelassen. Wir fordern: Kein Werben fürs Sterben!

BW-Karriere Truck

Katgeorie:Anti-Militarismus | Kommentare deaktiviert für Protest gegen den Bundeswehr-Karriere-Truck

Resolution „Ohne Auschwitz kein Staat Israel“

Aus gegebenen Anlass veröffentlichen wir erneut folgende Resolution:

 

Ohne Auschwitz kein Staat Israel

 

Wir, die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken, KV Regensburg, sprechen uns für das Existenzrecht Israels aus. Die Gründung des Staates Israel ist die logische Konsequenz, die durch die antisemitischen Kriegsverbrechen und den Holocaust des deutschen Faschismus gezogen werden musste. Es muss einen Staat geben, der jedem Juden eine menschenwürdige und sichere Bleibe gewährleistet; solange, bis seine Bewohner beschließen, dass dieser Staat nicht mehr notwendig ist.

Denn es gibt bis heute noch Antisemitismus, der wieder immer offener gezeigt wird. Und durch ein ‚Gedicht‘ wie das von Günther Grass, wird diesen Antisemiten wieder die Tür geöffnet. Eine Tür, die sogar Zugang zu den Medien und der breiten bürgerlichen Schicht gewährleistet und Antisemitismus wieder salonfähig macht. Wenn man nun aber von Antisemitismus spricht, muss man beachteten, dass man diesen nie losgelöst von den gesellschaftlichen Verhältnissen betrachten kann. Denn Antisemitismus ist immer auch ein Werkzeug der herrschenden Klasse. Durch ihn versucht sie ein gemeinsames Feindbild zu schaffen und findet darin jemanden, dem man immer die Schuld für Wirtschaftskrisen, Kriege und die Ungerechtigkeit auf dieser Welt zuweisen kann.

 Wir stellen dabei fest: Der Hauptfeind steht im eigenen Land und deswegen muss sich unser Kampf gegen die herrschende Klasse in Deutschland konzentrieren. Dochdazu zählt auch, das wir klar Stellung beziehen zu dem, wie sich die BRD gegenüber Israel verhält und wie und ob es sich in die Angelegenheiten der Völker Israels und Palästinas einmischt. Und dazu sagen wir ganz deutlich, dass der Konflikt im Nahen Osten ein Konflikt der dortigen Völker ist, dessen Ursprung in den Verbrechen des deutschen Faschismus liegt. Und wir sagen ebenso klar, dass es nicht das Recht Deutschlands ist, sich in ihre Angelegenheiten einzumischen. Unsere Aufgabe ist es vielmehr in diesem Land endlich Schluss zu machen mit Faschismus, Krieg und Antisemitismus.

Nur so zeigen wir uns wirklich solidarischen mit den Völkern Israels und Palästinas.

Katgeorie:Antifaschismus, Internationalismus | Kommentare deaktiviert für Resolution „Ohne Auschwitz kein Staat Israel“

Veranstaltung gegen die Bundeswehr an Schulen

22.07.14, 19:00 Uhr
Im L.E.D.E.R.E.R. Lederergasse 25
Referent: Eberhard Ens
Berufsschullehrer und GEW Vertrauensmann an der
Käthe Kollwitz Berufsschule Offenbach

„Die Bundeswehr ist keine Verteidigungsarmee mehr, wie vom Grundgesetz vorgesehen. Sie ist eine Armee im Einsatz und dient den Interessen der Wirtschaft, wie der „Sicherung der Rohstoff- und Warenströme, der Transportwege“ und vielem mehr – so als offizielle Regierungspolitik festgeschrieben im Weißbuch der Bundesregierung im Jahre 2006. Wir wollen nicht, dass unsere Schülerinnen und Schüler für einen Krieg gegen andere Völker rekrutiert werden. Und wir wollen auch nicht, dass sich die Bundeswehr als friedensschaffende Kraft anpreisen kann. Deshalb lehnen wir es ab, dass Jugendoffiziere der Bundeswehr an die Käthe-Kollwitz-Schule kommen und stellen uns damit einer immer stärkeren Militarisierung der Gesellschaft entgegen.“
Einstimmiger Beschluss der Schulkonferenz der Käthe-Kollwitz-Berufsschule Offenbach im März 2011. Im Mai 2013 bekam die Schule dafür den Aachener Friedenspreis verliehen.
Die Offenbacher Schule zeigt allen Lehrern und Schülern, dass es Möglichkeiten gibt sich zu wehren, deswegen sind alle eingeladen zur Veranstaltung zu kommen um über die Bundeswehr, den Krieg und was man dagegen tun kann zu diskutieren.
Verbot von Jugendoffizieren an Schulen!
Keine Lehrerausbildung durch die Bundeswehr!
Beendigung der Kooperationen zwischen Militär und Kultusministerien!

Katgeorie:Anti-Militarismus | Kommentare deaktiviert für Veranstaltung gegen die Bundeswehr an Schulen

Spielewoche im JUZ Fantasy

Plaka Spielwoche 2014

Wir beteiligen uns bei der Spielewoche im JUZ Fantasy in der Konradsiedlung. Unsere Aktionen finden am Freitag, den 18. Juli ab 14:00 Uhr statt. Kommt vorbei!

Katgeorie:Kinder-Politik | Kommentare deaktiviert für Spielewoche im JUZ Fantasy

Rotes Kino „Das Mädchen“

Wer dem Deutschland-Hype während der WM mal kurz entkommen möchte, dem bieten wir eine hervorragende Alternative: Am kommenden Dienstag, den 8. Juli zeigen veranstalten wir im LEDERER am 18:00 Uhr ein Rotes Kino.
Zeigen werden wir den Film „Das Mädchen“. Er handelt von der deutschen Studentin Elisabeth Käsemann, die 1977 während der Militärdiktatur in Argentienen „verschwunden“ ist. Dass die bundesdeutsche Regierung ein Jahr vor der Fußballweltmeisterschaft in Argentienen genauso tatenlos zusieht, wie das Außwärtige Amt und die FIFA, ist zwar erschreckend, aber auch nicht weiter verwunderlich. Vor dem Hintergrund der aktuellen Fußball-WM in Brasilien bekommt der Film eine ganz besondere Brisanz.
Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Katgeorie:Antifaschismus, Internationalismus | Kommentare deaktiviert für Rotes Kino „Das Mädchen“

Radl-Demo gegen Kriegsvorbereitung

Radl-Demo

„Vor 100 Jahren begann der erste Weltkrieg. Doch er fiel nicht einfach so vom Himmel. Er wurde vorbereitet durch diejenigen, die von ihm profitierten. Der erste Weltkrieg war ein Kampf um die Neuaufteilung der Welt. Deutschland war deshalb besonders daran interessiert, weil es zu spät gekommen war bzgl. seiner Industrialisierung und fast alle Kolonien schon unter den anderen Großmächten aufgeteilt waren.
Heute, 100 Jahre später, ist das Wort „Krieg“ wieder in aller Munde. Gauck, Steinmeier und von der Leyen machten auf der Sicherheitskonferenz 2014 deutlich, dass die Herrschenden in diesem Land nicht mehr länger am Rand mitspielen wollen bei Kämpfen um die Neuaufteilung der Welt. So sagte zum Beispiel die Kriegsministerin von der Leyen, dass „Deutschland mit all seinen diplomatischen, militärischen und Entwicklungshilfefähigkeiten nicht abseits stehen darf“. (Auszug aus dem Flugblatt)

Unterstützer und Veranstalter:
Bund für Geistesfreiheit Regensburg, BI Asyl Regensburg, DFG-VK Oberpfalz, Internationaler Kulturund Solidaritätsverein, SDS Regensburg, SJD-Die Falken, Bezirk Niederbayern/Oberpfalz und
Kreisverband Regensburg, Regensburger Unterstützerkreis Klassenkampf statt Weltkrieg, ver.di Jugend Oberpfalz

Hier ist das ganze Flugblatt

Katgeorie:Anti-Militarismus | Kommentare deaktiviert für Radl-Demo gegen Kriegsvorbereitung

Sozialistisches Jugendzeltlager

Rosa-150x97In welchem Land leben wir eigentlich?

In einem Land, das vor 15 Jahren den Balkan durch einen Angriffskrieg zum dritten Mal
innerhalb eines Jahrhunderts bombardierte und auch heute wieder im Interesse der
deutschen Wirtschaft überall auf der Welt Kriege führt. Nicht nur gegen Menschen in
anderen Ländern wird die Bundeswehr eingesetzt, sondern auch gegen uns: gegen
sogenannte Unglücksfälle und asymmetrische Bedrohungen wie streikende Arbeiter, Aufstände
oder Demonstrationen. Ihre Werbetrommel rührt sie kräftig in Kindergärten, Schulen,
Betrieben und Hochschulen.
In einem Land, das es nicht nur zulässt, sondern sogar noch fördert, dass die Armut von
Kindern und Jugendlichen ansteigt, dass die schulische und berufliche Bildung verkümmert.
Wir sollen wohl unwissend gehalten werden, Nachdenken schadet dem Salutieren.
In einem Land, in dem 54% der unter 25ig-Jähirgen durch Leiharbeit gezwungen sind, jede
Arbeit anzunehmen, befristete Jobs haben oder in Maßnahmen der Arbeitsbeschäftigung sind.
In einem Land, das staatlich finanziertes Morden (z. B. des NSU) nutzt, um Geheimdienste
und Polizei zu verzahnen und das seinen Repressionsapparat gegen uns richtet, wie es vor
kurzem in Hamburg passierte als die deutsche Polizei den Polizeinotstand mit sogenannten
Gefahrenzonen organisierte.

Als Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken sagen wir dazu:
Wir bekämpfen den Kapitalismus als Ursache für Ausbeutung, Faschismus und Krieg
Wir kämpfen für den Sozialismus.
Wir schauen hinter die Kulissen und glauben nicht alles, was uns dieser Staat in Medien, Schule etc. weismachen will.
Das tun wir in unseren Gruppenstunden, durch Aktionen auf der Straße und auf unserem Zeltlager.
In Workshops und Diskussionen setzen wir uns mit dieser Gesellschaft auseinander und wie wir sie verändern können.

Hier gehts zu Anmeldung:

SJ_Zeltlagerausschreibung 2014

Katgeorie:Maßnahmen | Kommentare deaktiviert für Sozialistisches Jugendzeltlager

Kinder-Zeltlager im August

falkenzeltlager_webbild

Juhu, jetzt ist es wieder soweit! Wie jedes Jahr verbringen wir im August zwei schöne Wochen miteinander. Werde auch du Teil eines Falken-Zeltlagers und bestimme deinen Zeltlageralltag mit! Wie jedes Jahr wollen wir uns neben jeder Menge Spaß auch mit Themen auseinandersetzen, die uns betreffen. Diesmal steht das Thema Demokratie im Mittelpunkt. „Demokratie?“ – Was ist eigentlich das? Wie geht das? Warum ist sie so wichtig? Wo finden wir Demokratie und Mitbestimmung in unserem Alltag? Diese und viele andere Fragen wollen wir auf dem Zeltlager klären.
Natürlich erwarten uns noch viele andere tolle Aktionen und kreative Angebote. Im Morgen- und Nachmittagskreis trifft sich täglich das ganze Zeltlager und entscheidet gemeinsam, als Kollektiv, was wir sonst noch so anstellen wollen, zum Beispiel: Baden gehen, am Lagerfeuer Lieder singen und Stockbrot futtern, fetzige Schaumpartys, eine Zeltplatz-Demo, gemeinsames Musikmachen, die Natur erkunden, gemütliches Vorlesen oder Freundschaftsbänder knüpfen …

Los, komm mit, lerne uns und viele andere Falken kennen!

Für sämtliche Nachfragen stehen wir gerne zur Verfügung und beraten Sie, auch über Zuschussmöglichkeiten. Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen der SJD-Die Falken. Diese sind einzusehen in unserem Bezirksbüro.

Freundschaft! (Das ist unser Gruß bei den Falken.)

 

Katgeorie:Kinder-Politik, Maßnahmen | Kommentare deaktiviert für Kinder-Zeltlager im August

Kein Fußbreit den Militaristen!

„Pflugscharen zu Schwertern“?

oder doch lieber „Schwerter zu Pflugscharen“?!

Der deutsche Militarismus wütet in diesem und in anderen Ländern und auch vor den
Katholikentagen macht er nicht Halt.
Informiert euch durch diese Flugschrift und kämpft mit uns gegen den Krieg!
Fluggblatt Pflugscharen zu Schwertern 99. Katholikentag

Heilig ist der Frieden, doch erkämpft muss er werden.
Egal, ob gläubig oder nicht:
Kämpft mit uns gegen den deutschen Kriegskurs!

Katgeorie:Anti-Militarismus | Kommentare deaktiviert für Kein Fußbreit den Militaristen!