Juni 7

Aktion vorm Kölner Hauptbahnhof

Wir haben uns letztes Wochenende an einer Aktion des Jugendaktionsausschuss – Notstand der Republik in Köln beteiligt.

Die Kölner Dom-Platte wollten wir zumindest symbolisch der Reaktion für kurze Zeit entreißen: Seit Silverster gilt der Kölner Bahnhof und die Kölner Domplatte für Rassisten jeder Schattierung als Kampfbegriff gegen Migranten und Muslime. Um so wichtiger genau hier zu stehen und zu fordern: ASYLRECHT STATT KRIEGSRECHT

 

Köln Bahnhof

Kategorie: Antifaschismus, Internationalismus | Kommentare deaktiviert für Aktion vorm Kölner Hauptbahnhof
Juli 10

Solidaritätsaktion mit dem griechischen Volk

Am Freitag, den 10.07.2015, kam es während des freitaglichen Hauptkonzerts von „Trio elf“ des Jazz-Weekends am Regensburger Haidplatz zu einer ungewöhnlichen Solidaritätsaktion:

DtInFBjjp0z2hQ6beqhtqi6mftdkVffIxDONFYThGdM    cImXU21y0W4I0wufFJFYXnrwnm3gg7KTb6r4-evk05c

OXI! NEIN
zum deutschen Spardiktat!
Solidarität mit dem griechischem Volk!

Die Bundesrepulik Deutschland ist die rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches. Daher fordern wir von ihr die Begleichung sämtlicher Kriegsschulden!

Wir fordern ein Ende der Hetzte in Medien und Politik gegen Griechenland!

Hier gehts zum Flugblatt zur Aktion hands off greece

August 31

Veranstaltung über das ungesühnte SS-Massaker in Sant’Anna di Stazzema

 

In Italien verurteilt – in Deutschland verjährt

Freitag, 19.09.14, 19.00 Uhr im Gewerkschaftshaus

(Richard-Wagner-Str. 2, 93055 Regensburg)

Referent: Hermann G. Abmayr, Journalist und Filmemacher aus Stuttgart

StatuaOssarioSantannaDiStazzema

Eine Veranstaltung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten Regensburg, SJD – Die Falken Bezirk Niederbayern/Oberpfalz, ver.di Jugend Oberpfalz in Kooperation mit Rosa Luxemburg Stiftung Bayern Kurt Eisner Verein.

 

 

Kategorie: Antifaschismus, Internationalismus | Kommentare deaktiviert für Veranstaltung über das ungesühnte SS-Massaker in Sant’Anna di Stazzema
Juli 17

Resolution „Ohne Auschwitz kein Staat Israel“

Aus gegebenen Anlass veröffentlichen wir erneut folgende Resolution:

 

Ohne Auschwitz kein Staat Israel

 

Wir, die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken, KV Regensburg, sprechen uns für das Existenzrecht Israels aus. Die Gründung des Staates Israel ist die logische Konsequenz, die durch die antisemitischen Kriegsverbrechen und den Holocaust des deutschen Faschismus gezogen werden musste. Es muss einen Staat geben, der jedem Juden eine menschenwürdige und sichere Bleibe gewährleistet; solange, bis seine Bewohner beschließen, dass dieser Staat nicht mehr notwendig ist.

Denn es gibt bis heute noch Antisemitismus, der wieder immer offener gezeigt wird. Und durch ein ‚Gedicht‘ wie das von Günther Grass, wird diesen Antisemiten wieder die Tür geöffnet. Eine Tür, die sogar Zugang zu den Medien und der breiten bürgerlichen Schicht gewährleistet und Antisemitismus wieder salonfähig macht. Wenn man nun aber von Antisemitismus spricht, muss man beachteten, dass man diesen nie losgelöst von den gesellschaftlichen Verhältnissen betrachten kann. Denn Antisemitismus ist immer auch ein Werkzeug der herrschenden Klasse. Durch ihn versucht sie ein gemeinsames Feindbild zu schaffen und findet darin jemanden, dem man immer die Schuld für Wirtschaftskrisen, Kriege und die Ungerechtigkeit auf dieser Welt zuweisen kann.

 Wir stellen dabei fest: Der Hauptfeind steht im eigenen Land und deswegen muss sich unser Kampf gegen die herrschende Klasse in Deutschland konzentrieren. Dochdazu zählt auch, das wir klar Stellung beziehen zu dem, wie sich die BRD gegenüber Israel verhält und wie und ob es sich in die Angelegenheiten der Völker Israels und Palästinas einmischt. Und dazu sagen wir ganz deutlich, dass der Konflikt im Nahen Osten ein Konflikt der dortigen Völker ist, dessen Ursprung in den Verbrechen des deutschen Faschismus liegt. Und wir sagen ebenso klar, dass es nicht das Recht Deutschlands ist, sich in ihre Angelegenheiten einzumischen. Unsere Aufgabe ist es vielmehr in diesem Land endlich Schluss zu machen mit Faschismus, Krieg und Antisemitismus.

Nur so zeigen wir uns wirklich solidarischen mit den Völkern Israels und Palästinas.

Kategorie: Antifaschismus, Internationalismus | Kommentare deaktiviert für Resolution „Ohne Auschwitz kein Staat Israel“
Juli 6

Rotes Kino „Das Mädchen“

Wer dem Deutschland-Hype während der WM mal kurz entkommen möchte, dem bieten wir eine hervorragende Alternative: Am kommenden Dienstag, den 8. Juli zeigen veranstalten wir im LEDERER am 18:00 Uhr ein Rotes Kino.
Zeigen werden wir den Film „Das Mädchen“. Er handelt von der deutschen Studentin Elisabeth Käsemann, die 1977 während der Militärdiktatur in Argentienen „verschwunden“ ist. Dass die bundesdeutsche Regierung ein Jahr vor der Fußballweltmeisterschaft in Argentienen genauso tatenlos zusieht, wie das Außwärtige Amt und die FIFA, ist zwar erschreckend, aber auch nicht weiter verwunderlich. Vor dem Hintergrund der aktuellen Fußball-WM in Brasilien bekommt der Film eine ganz besondere Brisanz.
Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Kategorie: Antifaschismus, Internationalismus | Kommentare deaktiviert für Rotes Kino „Das Mädchen“