Radl-Demo gegen Kriegsvorbereitung

Radl-Demo

„Vor 100 Jahren begann der erste Weltkrieg. Doch er fiel nicht einfach so vom Himmel. Er wurde vorbereitet durch diejenigen, die von ihm profitierten. Der erste Weltkrieg war ein Kampf um die Neuaufteilung der Welt. Deutschland war deshalb besonders daran interessiert, weil es zu spät gekommen war bzgl. seiner Industrialisierung und fast alle Kolonien schon unter den anderen Großmächten aufgeteilt waren.
Heute, 100 Jahre später, ist das Wort „Krieg“ wieder in aller Munde. Gauck, Steinmeier und von der Leyen machten auf der Sicherheitskonferenz 2014 deutlich, dass die Herrschenden in diesem Land nicht mehr länger am Rand mitspielen wollen bei Kämpfen um die Neuaufteilung der Welt. So sagte zum Beispiel die Kriegsministerin von der Leyen, dass „Deutschland mit all seinen diplomatischen, militärischen und Entwicklungshilfefähigkeiten nicht abseits stehen darf“. (Auszug aus dem Flugblatt)

Unterstützer und Veranstalter:
Bund für Geistesfreiheit Regensburg, BI Asyl Regensburg, DFG-VK Oberpfalz, Internationaler Kulturund Solidaritätsverein, SDS Regensburg, SJD-Die Falken, Bezirk Niederbayern/Oberpfalz und
Kreisverband Regensburg, Regensburger Unterstützerkreis Klassenkampf statt Weltkrieg, ver.di Jugend Oberpfalz

Hier ist das ganze Flugblatt




Copyright © 2014. All rights reserved.

VeröffentlichtJuli 3, 2014 von Kunti in Kategorie "Anti-Militarismus